Onlinevortrag: „Ist Hiob unser Zeitgenosse? - Nachdenken über die Frage Gott im Leid“

Von Prof. Georg Langenhorst am Donnerstag, 11.03.21 um 19:30, Anmeldung bis 03.03. erbeten

Ein Virus verändert das normale Leben. Menschen erkranken, verlieren Lebensmut, sterben. Wo bleibt da Gott? Schickt er uns Leid? Warum verhindert er es nicht? Oder trägt er uns gerade in solchen Erfahrungen? Die Frage nach Gott bricht besonders in Leiderfahrungen auf. Einfache Antworten bewähren sich nicht: weder im eigenen Leben noch im Glauben der Kirche. Seit fast 2500 Jahren versucht das biblische Buch Hiob Perspektiven zu geben. Die Frage: „Warum müssen untadelige und rechtschaffene Menschen schlimmes Leid erdulden?“ stellt sich bis heute. Prof. Georg Langenhorst zeichnet Hiobs Profil nach und schlägt von dort aus Perspektiven in die Gegenwart. Der Vortrag findet Online am 11.03.2021 um 19:30 Uhr (Technikcheck ab 19:00 Uhr) statt. Bitte melden Sie sich möglichst bis zum 03.03.2021 unter info(at)keb-bc-slg.de oder auf der Homepage www.keb-bc-slg.de an. Sie bekommen dann den Link für die Veranstaltung zugemailt.
Georg Langenhorst ist Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts und Religionspädagogik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg; viel gefragter Referent in der Erwachsenenbildung; Autor zahlreicher Bücher, vor allem im Grenzbereich von Theologie und Literatur.

Dies ist eine Veranstaltung des Runden Tisches Erwachsenenbildung der katholischen Biberacher Kirchengemeinden in Zusammenarbeit mit der keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V.